Printer Image

Jared Mees bekommt Wiedergutmachung nachdem er 2016 das Flat-Track Rennen bei den X-Games 2016 gewan

Jared Mees ersten Platz Podium

Das Lachen in Jared Mees Gesicht als er auf dem ersten Platz stand zeigte, dass er mehr als glücklich über die diesjährigen X-Games in Austin, Texas, war.

Der Motorradfahrer Jared Mees war auf dem Weg das erste Harley-Davidson Flat-Track Rennen bei den X-Games in Austin, Texas, im Jahre 2015 zu gewinnen. Aber in der letzten Runde, in der Nähe der Zielgeraden, hatte sein Motorrad mit mechanischen Problemen zu kämpfen und er konnte nur zusehen, wie Bryan Smith über die Ziellinie fuhr und die Goldmedaille gewann.

Jared Mees in den 2016 X Games.

Jared Mees ist voller Vorfreude auf den Start des diesjährigen Flat-Track Rennens der X Games

Mees war weniger als 15 Sekunden vom Ziel entfernt und erreichte Wende zwei der letzten Runde mit einem Vorsprung von 2,34 Sekunden auf Smith. Mees lag 18 der 20 Runden in Führung. Als er aufs Gas trat, um zu gewinnen, ist seine Harley-Davidson verendet. "Es fühlte sich wie ein falscher Leerlauf an" erklärte Mees später.

Er dachte ursprünglich, dass die Kette seines Motorrads brach. Stattdessen löste sich eine Mutter seiner Flat-Track XR750 Harley-Davidson, die letztendlich das Kettenrad von der Nabe trennte. Obwohl die Kette und das Kettenrad sich nicht vom Motorrad lösten, waren sie nicht mehr an eine Energiequelle angeschlossen.

Zu allem Übel entwickelte sich zwischen ihm und Smith eine Rivalität. Mees hat 2 Jahre infolge die AMA Pro Flat-Track Meisterschaft vor Smith gewonnen. Die zwei leben ca. 15 Minuten von einander in Michigan entfernt und es gab zwischen ihnen beim Kampf um die Meisterschaft schon immer Probleme. Gelinde gesagt war Mees über das Ergebnis der X-Games verärgert.

"In der letzten Runde mechanische Probleme zu haben, war eine riesige Enttäuschung" sagte er. "Darum fokussierte ich mich bei den X-Games 2016 auf eine Wiedergutmachung für die Niederlage."

Der 30-jährige gewann 4-mal die AMA Grand National Meisterschaften und fährt seitdem er sechs war auf Motorrädern. Zu jener Zeit gab ihm sein Vater, der auch Rennen fuhr, sein erstes Motorrad -  eine Yamaha PW 50.

Jared Mees wartet in Vorfreude auf den Beginn der Harley Davidson Flat Track-Rennen auf der diesjährigen X-Games.

Jared Mees wartet in Vorfreude auf den Beginn der Harley Davidson Flat Track-Rennen auf der diesjährigen X-Games.

Er sagte, dass er sich nicht anders als sonst auf diese Wiedergutmachung vorbereitet habe. "Ich sorge nur dafür, dass ich nicht den gleichen Fehler wie letztes Jahr begehe" sagte er.

Mees erklärte, dass er für das Rennen viel Konditionstraining absolvierte. Außerdem sagte er während der Woche in der Nähe seiner Heimatstadt auf einem motocrossähnlichem Motorrad gefahren sei

"Es ist fast wie ein Cross-Training" behauptet er. "Ich fahre nicht während der Woche auf meiner Flat-Track Harley, da der Unterhalt des Motorrads sehr kostspielig ist."

Der Tag, an dem er die enttäuschende Niederlage vom letzten Jahr hinter sich lassen kann, war der 2. Juni dieses Jahres. Diesmal gab es keine mechanischen Probleme und Mees gewann das Rennen mit einem 0,369 Sekunden Vorsprung vor Kenny Coolbeth Jr. und Brad Baker.

"Das Rennen hat Spaß gebracht. Ich hatte einen guten Start und überholte Einige. Coolbeth saß mir in den letzten Runden im Nacken, aber ich ließ mich nicht aufhalten und holte mir den Sieg" sagte er.

Jared Mees Team feiert den Sieg bei den X Games 2016 in Austin, Texas, am 2. Juni 2016.

Jared Mees Team feiert den Sieg bei den X Games 2016 in Austin, Texas, am 2. Juni 2016.

Er gab zu, dass das Rennen eng war, aber es sei nicht das Engste gewesen, an dem er teilnahm.

Michael Krikness, der letztendlich Fünfter wurde, behauptete zu Beginn die Führung und führte das Feld der 12 Rennfahrer nach der ersten Kurve an, bis Smith, der Favorit des Rennens, seinen Zeh am Rande der Strecke verhedderte. Er viel zu Boden und riss Sammy Halbert mich sich. Jake Johnsen schnappte sich die Führung für die nächsten vier Runden die Führung, bis Baker, gefolgt von Mees, in Kurve 4 übernahm. Als Baker Kurve 8 verpasste, nutze Mees den Vorteil und holte sich die Führung.

Es dauerte nicht mehr lange bis Coolbeth Mees angriff und so ging es die nächste 10 der 20 Runden weiter.

"Ich wollte dieses Rennen unbedingt gewinnen. Wir haben gewonnen und holten uns die Wiedergutmachung, die wir haben wollten" sagte Mees.

Übrigens wurde Smith wegen seines Sturzes nur 11ter.

Obwohl noch nicht sicher ist wo die X-Games im Jahre 2017 stattfinden, plant Mees auf jeden Fall daran teilzunehmen.


K&N PRODUKTSUCHE     BEZUGSQUELLEN K&N


K&N Blog Home